6.6.2019 SV Hohenlimburg I – TuS 05 Sinsen

TuS 05 Sinsen – SV Hohenlimburg 10 2:2 (0:1). „Im Großen und Ganzen war es ein sehr guter Test“, hob Zehner-Trainer Michael Erzen hervor: „Dafür, dass wir neu formiert waren und das quasi erst unsere vierte Trainingseinheit war, war das eine richtig starke erste Halbzeit.“ Bereits nach sieben Minuten gingen die Zehner in Marl in Führung. Thomas Ludwigs Diagonal-Pass legte Toni Porrello quer auf Neuzugang Amin Adbib, der nur noch den Fuß hinhalten musste. In der Pause wechselte Erzen neun Ersatzspieler ein, doch auf der Anzeigetafel sollte sich bis zur 82. Minute nichts tun. Dann erzielte Marius Speker den 1:1-Ausgleich, 120 Sekunden später gingen die Zehner wieder in Führung. Neuzugang Murat Kaya traf einen Freistoß aus 30 Metern. Erzen: „Dafür ist Murat ein Spezialist. Der gegnerische Trainer hat noch gerufen, dass seine Mannschaft keine Mauer stellen sollte. Das war ein Fehler.“ Doch die Gastgeber markierten durch Angelos Karantasiadis noch den 2:2-Ausgleich (89.).

SV 10: Flügge; Schikora, Höltke, Samet Davulcu, Eickelmann, Toni Porrello, Gottesbüren, Adbib, Weiß, Ludwig, Kaya. Eingewechselt: Ulusoy, Kauermann, Oltersdorf, Saffet Davulcu, Avdullahu, Jacoby, Schakat, Hryn.

Bericht: WP